Gastro-News Top

Apéro-Leser lieben Mascarpone-Spekulatius-Mousse

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Am 29. November 2016 wurde „Apéro – Essen und Trinken in Ostbelgien“ freigeschaltet. Inzwischen befinden sich rund 1.000 Artikel und 259 Rezepte auf der Website. Allein im vergangenen Jahr schauten 122.000 Besucher vorbei und riefen dabei 220.000 Seiten auf.

Und besonders ein Rezept hat es den Lesern angetan: Mascarpone-Spekulatius-Mousse. Wir haben es noch am vergangenen Wochenende zubereitet und können die Begeisterung nachvollziehen: leicht in der Zubereitung, aber ganz groß im Geschmack. Gefolgt in der „Hitparade“ liegen der Hackfleischbraten auf italienische Art und das Vol-au-vent, schnell und einfach, auf den nächsten Plätzen.

Bei den Beiträgen stoßen erwartungsgemäß die Meldungen auf das größte Interesse, die sich auf die ostbelgische Gastronomieszene beziehen. Sie belegen neun der ersten zehn Plätze. Lediglich der erste Platz hat keinen ostbelgischen Bezug: „Tee zu lange ziehen lassen ist nicht schädlich„. Warum gerade dieser Beitrag im WWW auf ein derart großes Interesse stieß? Gute Frage!

Auch in den kommenden Wochen und Monaten werden wir darum bemüht sein, Sie bestmöglich darüber zu informieren, was sich kulinarisch in Ostbelgien tut. Und mit neuen Rezepten werden wir alles daran setzen, Woche für Woche Ihren kulinarischen Alltag ein wenig zu bereichern.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse! Zögern Sie nicht, uns zu schreiben (apero@grenzecho.be), wenn Sie Anregungen haben.

Bleiben Sie uns gewogen!

Ihr Apéro-Team

Das könnte Sie auch interessieren