Tipps & Tricks

Geschälte Nüsse lassen sich einfrieren

Walnussernte im Kaiserstuhl

Nüsse enthalten viel Fett – und können bei falscher Lagerung schnell ranzig werden. Zu Hause lagern sie deshalb am besten kühl, dunkel und trocken. Frische Nüsse lassen sich beispielsweise gut in einer luftigen Holzkiste aufbewahren.

Generell sollten Kunden lieber ganze statt gemahlene Nüsse kaufen. Denn je größer die Oberfläche ist, desto schneller verderben sie. Wer geschälte Nüsse übrig hat, friert sie am besten ein. So halten sie sich etwa zwölf Monate.  (dpa/Foto: Patrick Seeger/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren