Gourmet Tipps & Tricks

Rezeptidee: Pilze im Pergamentpäckchen

Dieses Gericht eignet sich hervorragend als Vorspeise, wenn man Gäste erwartet. Die Päckchen lassen sich schnell und gut vorbereiten, und die Pilze schmecken köstlich, wenn sie langsam in dem würzigen Sud aus Cognac, Knoblauch, Zitronenabrieb und Kräutern garen.

Das Wichtigste aber: Die hübschen Päckchen sehen aus wie kleine kulinarische Wundertüten. Wenn man sie ungeöffnet an den Tisch bringt und jeder Gast sein Päckchen selbst öffnen kann, gibt’s eine kleine Aromaexplosion.

Rezept für Pilze im Pergamentpäckchen (für ca. 4 Portionen)

Zutaten:

4 Blätter Backpapier, Küchengarn, circa 400-600 Gramm gemischte Pilze (z.B. Pfifferlinge, Austernpilze, Kräuterseitlinge, Shiitake, Steinpilze), circa 200 Gramm kleine Kartoffeln, 2 dicke Knoblauchzehen, 2 Stangen Lauchzwiebeln, 2 Handvoll glatte Petersilie, 4 kleine Zweige Rosmarin, 4 kleine Zweige Thymian, 2 Esslöffel Cognac, 2 Esslöffel Olivenöl, 1/2 unbehandelte Zitrone, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Pilze mit einem kleinen Pinsel oder Küchenkrepp säubern und in mundgerechte Stücke schneiden.

2. Die Kartoffeln mit Schale gar kochen, abkühlen lassen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

3. Den Knoblauch abziehen und sehr fein hacken.

4. Von den Lauchzwiebeln die Wurzeln und das dunkle Grün wegschneiden und sie in feine Ringe schneiden.

5. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blätter grob zerpflücken. Rosmarin und Thymian waschen und trockenschütteln.

6. Das Backpapier quadratisch zuschneiden.

7. Die Pilze mit den Kartoffeln, dem fein gehackten Knoblauch, den Lauchzwiebeln und der Petersilie in eine große Schüssel geben. Mit 2 Esslöffel Cognac, 2 Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Zitronenabrieb (ca. 1/2 bis 1 Teelöffel) würzen und vorsichtig vermengen.

8. Die Pilzmasse gleichmäßig auf die 4 Backpapierzuschnitte verteilen. Darauf jeweils einen kleinen (oder halben) Zweig Thymian und Rosmarin legen.

9. Die Ecken vom Backpapier in der Mitte zusammenbringen und mit Küchengarn zubinden. Die Päckchen sollten komplett verschlossen sein.

10. Im Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten garen lassen.

11. Vorm Servieren kurz auskühlen lassen und die Päckchen geschlossen servieren. (dpa/Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn)

Mehr Rezepte unter: http://www.loeffelgenuss.de

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Beitrag kommentieren