Gastro-News

Michelin steigt bei Robert-Parker-Weinführer ein

Präsentation des Michelin-Führers in Paris

Der für seine Restaurantführer bekannte französische Michelin-Konzern ist bei der renommierten Wein-Publikation Robert Parker’s Wine Advocate eingestiegen. Michelin habe 40 Prozent des Kapitals erworben, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Eine Investitionssumme wurde nicht genannt. Die vom amerikanischen Weinkritiker Robert Parker gegründete Veröffentlichung gilt als Referenz im Weinmarkt, seinen Schulnoten-Bewertungen („Parker-Punkte“) wird großer Einfluss auf die Preise zugeschrieben.

Parker hatte den Newsletter mit Weinbewertungen 1978 gegründet. 2012 gab er die Chefredaktion ab. Auch die Bewertung der Weine aus der französischen Bordeaux-Region liegt inzwischen in den Händen eines anderen Weinexperten. Der 69-jährige Parker ist aber weiterhin für Weine aus dem Napa Valley in Kalifornien zuständig. Der Restaurantführer „Guide Michelin“ des französischen Reifenherstellers gilt in Gourmetkreisen als „Bibel der Feinschmecker“. (dpa/Foto: Christian Böhmer/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren