Gastro-News

Zahl der Brauereien steigt markant an

Bier

Belgien ist ein Land mit großer Biertradition, die Vielfalt seit jeher enorm, doch in den letzten Jahren ist die Bandbreite noch einmal spürbar größer geworden. Die Zahl der Brauereien nahm von 2010 bis 2015 um 86 Prozent zu. Tendenz weiter steigend. Waren es vor sechs Jahren noch 159 verzeichnete Betriebe, so waren im Vorjahr 296 registriert. Im Süden des Landes war gar ein Plus von 94 Prozent zu verzeichnen.

Im selben Zeitraum sank unterdessen die Menge des getrunkenen Bieres von 8,5 Millionen auf 8 Millionen Hektoliter. Produziert wurden 2015 20 Millionen Hektoliter gegenüber 18 Millionen Hektoliter 2010. 66 Prozent der Produktion ist für das Ausland, 34 Prozent für den heimischen Markt bestimmt.

Vor dem Ersten Weltkrieg soll es in Belgien 3.000 Brauer gegeben haben. (hegen)

Das Trappistenbier Westvleteren wird von den Trappistenmönchen in der Abtei Sankt Sixtus gebraut und ausschließlich vor Ort im Kloster verkauft. Foto: dpa

Das Trappistenbier Westvleteren wird von den Trappistenmönchen in der Abtei Sankt Sixtus gebraut und ausschließlich vor Ort im Kloster verkauft. Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren