Gastro-News

Sergio Herman eröffnet in Antwerpen… eine Fritüre

sergio-jpg

Am 22. Dezember 2013 schloss Sergio Herman das Oud-Sluis im niederländischen Sluis, obwohl der Guide Michelin ihm drei Sterne gab und der Gault&Millau das Haus als erstes Restaurant in Benelux mit 20 von 20 möglichen Punkten würdigte. Drei Monate später eröffnete er zusammen mit Nick Bril in einer ehemaligen Kirche in Antwerpen „The Jane“ (inzwischen zwei Michelin-Sterne) und stürzte sich in weitere gastronomische Abenteuer.

Dazu gehörte im vergangenen Jahr die Eröffnung der „Frites Atelier“ in mehreren niederländischen Großstädten. Ende Januar, spätestens Anfang Februar wird es die erste Luxus-Fritüre des ehemaligen Drei-Sterne-Kochs in Belgien geben. In der Korte Gasthuisstraat im autofreien Zentrum von Antwerpen wird der 46-jährige Rockstar der europäischen Top-Gastronomie seine erste Fritüre in Belgien auf den Weg bringen. Das Angebot wird über das einer gewöhnlichen Fritüre hinausgehen, und wenn Klassiker auf der Karte stehen, dann wird es „eine eigene Version“ geben, kündigte Herman in der flämischen Presse an: „Es soll mehr als nur eine Fritüre sein, um das Essen mitzunehmen. Die Gäste werden sich auch setzen können.“ (hegen/Foto: reporters)

Das könnte Sie auch interessieren