Gastro-News

Gary Kirchens schloss „Dinner in the Sky“ in Brüssel ab

gary1

Vom 11. bis zum 24. Juni fand in Brüssel erneut „Dinner in the Sky“ statt. Für 285 Euro pro Person (Champagner und Weine inklusive) konnten Feinschmecker 40 Meter über dem Erdboden – und zum ersten Mal direkt gegenüber der Basilika von Koekelberg – bei einem atemraubenden Ausblick fünf Gänge genießen. Zu den geladenen Sterneköchen gehörte auch Gary Kirchens, Küchenchef der traditionsreichen Villa Lorraine in Brüssel.

Die Stimmung war auch bei Gary Kirchens und seiner Kochmannschaft sehr gut. Fotos: Facebook

Die Stimmung war auch bei Gary Kirchens und seiner Kochmannschaft sehr gut. Fotos: Facebook

 

Der Eupener tischte am abschließenden Sonntag erstmals bei dieser Veranstaltung auf, die auch in diesem Jahr ausverkauft war. „Dinner in the Sky war einzigartig, mit einer sehr guten Stimmung vor allem abends. Natürlich herrschen hier ganz andere Bedingungen als im Restaurant, doch vor allem die Nähe zu den Gästen ist toll, die genau in der Stimmungslage meiner Köche waren“, kommentierte Gary Kirchens seine Premiere. Dabei gab es für die Genießer u. a. Taschenkrebs, Langustinen und Wolfsbarsch.

Das tischte Gary Kirchens den Genießern auf.

Das tischte Gary Kirchens den Genießern auf.

 

Mit Yves Mattagne (Sea Grill), Filip Claeys (De Jonkman), Bart De Pooters (De Pastorale), Alexandre Dionisio (La Villa in the Sky) sowie Viki Geunes (‚t Zilte) machten fünf Zwei-Sterne-Köche bei diesem Event in der Landeshauptstadt mit, das vor zwölf Jahren Premiere feierte und inzwischen weltweit populär ist. (hegen)

Das könnte Sie auch interessieren